MyMobility

Ihre persönliche Website mit kundenspezifischen Informationen und aktuellen Fotoaufnahmen der für Sie besichtigten Wohnungen und Häuser.

mehr

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Wir senden es Ihnen gerne erneut zu!

mehr

Relocation News Deutschland

Entwicklung der Mietpreise in Paris und Berlin

In jeder der beiden Metropolen Europas sind die Mietpreise im Durchschnitt um runde 7% in den letzten 12 Monaten gestiegen. Dieser Anstieg sagt jedoch kaum etwas über die tatsächliche Situation des Mietmarktes aus, denn unterschiedlicher könnten die Entwicklungen in den Hauptstädten der beiden benachbarten Länder nicht sein.

Paris und Berlin haben sicherlich vieles gemeinsam, aber in Bezug auf den Wohnungsmarkt sind die beiden europäischen Metropolen so ungleich wie kaum ein anderes Paar. Während die Mieten in der Stadt an der Seine seit vielen Jahren bereits explodieren, verzeichnet Berlin erst seit 2 Jahren nennenswerte Mietsteigerungen und hat weiterhin im europäischen Vergleich einen hohen Nachholbedarf.

Im zentralistischen Frankreich belegt Paris seit jeher die Spitzenposition innerhalb Frankreichs. Die aktuellen Mieten belaufen sich je nach Stadtviertel auf 25-30 EUR pro Quadratmeter und sind somit mehr als doppelt so hoch wie die der meisten französischen Provinzstädte.

Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 7,60 EUR netto kalt bleibt Berlin hingegen trotz Hauptstadtstatus weiterhin die preiswerteste Großstadt Deutschlands. Einer der Gründe für das vergleichsweise niedrige Preisniveau mag darauf zurückzuführen sein, dass Berlin eine klassische Mieterstadt mit umfangreichem Mietangebot ist und eine Eigenheimquote von nur 14% aufweist.

Die diesjährige für Berliner Verhältnisse hohe Mietsteigerungsrate wird im Wesentlichen auf die zunehmende Attraktivität der Hauptstadt zurückgeführt und den hohen Nachholbedarf. Auch durch den Neubau von Objekten der Spitzenklasse („The Charleston“ am Potsdamer Platz, „Diplomatenpark“ am Tiergarten und „Yoo Berlin“ in Berlin Mitte) haben die Durchschnittsmieten kräftig zugelegt. Der alle zwei Jahre neu veröffentlichte Mietpreisspiegel hat es den Vermietern ermöglicht, in 2011 die Preise ihrer bereits vermieteten Objekte nach oben zu korrigieren.

Je nach Stadtviertel klaffen die Mieten in der Stadt an der Spree aber auch weit auseinander. Nach der Wiedervereinigung haben sich in Berlin die vielfältigsten Wohnmöglichkeiten eröffnet von der klassischen Altbauwohnung im renovierten oder unrenovierten Zustand, über die Plattenbausiedlung bis hin zur Luxuswohnung. Allerdings sind selbst in sehr guter Wohnlage die Preise im Vergleich zu anderen Städten wie München oder Paris noch moderat. Für eine neu renovierte 3-Zimmer-Wohnung von 60-70 m² zahlt man kaum mehr als 550 EUR -600 EUR in guter Berliner Wohnlage. Für den gleichen Preis findet man in der Paris Innenstadt ein sog. „Chambre de bonne“ (Dienstmädchenzimmer) von knappen 15 m² unter dem Dach ohne Aufzug und ohne eigenes WC. Für eine vergleichbare 3-Zimmer-Wohnung, die in Paris mit „2 chambres“ (2 Schlafzimmer) betitelt wird, müssen meist rund 2 000 EUR hingeblättert werden, in den Spitzenwohnvierteln des 6. und 7. Arrondissements bis zu 3 000 EUR.

Seit vielen Jahren weist der Pariser Immobilienmarkt bereits hohe jährliche Wachstumsraten auf, häufig in 2stelligem Bereich. Dies liegt an der ungebrochen hohen Nachfrage verbunden mit einem Mangel an Mietobjekten. Ausländische Interessenten sind weiterhin stark daran interessiert, sich in der Pariser Hauptstadt niederzulassen und greifen tief in die Taschen, um einmal zu leben „wie Gott in Frankreich“. Nicht umsonst verglich der französische Schriftsteller Jules Renard bereits im 19. Jahrhundert die Stadt an der Seine mit dem Paradies: „Ajouter deux lettres à Paris, c’est le paradis“, (Hänge zwei Buchstaben an Paris, und daraus wird das Paradies). Wen wundert es dann, wenn auch an die Mieten die ein oder andere Stelle gehängt werden muss?

Foto: © istockphoto.com | ralfgosch

(MMC, 16. Januar 2012)

News-Archiv »

Management Mobility Consulting ist Mitglied dieser Relocation Verbände:

Worldwide ERC - The Workface Mobility AssociationRelocation Frankreich - Magellan Qualitäts Label 2022Global Relocation ServicesChambre Franco-Allemande de Commerce et d'IndustrieSNPRM - French Association of Relocation and Mobility ProfessionalsEuRA - European Relocation Association